VON GRUND AUF PERFEKTIONIERT

1. SOCKELAUFBAU

Der Sockelbereich erfordert besondere Lösungen um Feuchtigkeitseinwirkung und Rissbildungen entlang der Plattenstöße vorzubeugen. Die Sockelschiene aus Aluminium dient für einen robusten und exakten Systemabschluss.

2. DÄMMSTOFF

Das jeweilige Dämmmaterial bremst die Wärmeausleitung. Es stehen mehrere Varianten zur Verfügung, die vom ökonomischen Polystyrol bis zu nachwachsenden biologischen Dämmstoffen reichen.
Hoch entwickelte EPS-F-Dämmplatte mit den Eigenschaften: höherer Wirkungsgrad, blendfreie Verarbeitung Brennbarkeitsklasse: E/EN13501-1 (im System B), schwer entflammbar, Wärmeleitfähigkeit: 0,033 W/mK, Wasserdampfdiffusionszahl μ: 20 – 50
Hoch entwickelte EPS-F-Dämmplatte mit den Eigenschaften: höchster Wirkungsgrad, blendfreie Verarbeitung, elastifiziert, Brennbarkeitsklasse: E/EN13501-1 (im System B), schwer entflammbar, Wärmeleitfähigkeit: 0,031 W/mK, Wasserdampfdiffusionszahl μ: 20 – 50

3. KLEBER UND MECHANISCHE BEFESTIGUNG

Der Kleber bildet den Verbund zwischen Untergrund und Dämmstoff. Für jede Dämmstoffvariante und Untergrund gibt es den optimalen Kleber von Capatect. Zusätzlich zur Verklebung kann eine mechanische Befestigung notwendig sein. Diese ist abhängig von Untergrund, Gewicht des Systems und Dämmstoff.

4. ARMIERUNGSSCHICHT

Die Armierungsschicht besteht aus Spachtelmasse mit eingebettetem Glasgewebe und erfüllt die Aufgabe, Rissbildungen aus thermisch bedingten Spannungen bzw. mechanischen Belastungen zu verhindern.
Schiebefestes alkalibeständiges Textilglasgitter als Armierung.
Glasgewebezuschnitt für die Diagonalarmierung an allen Gebäudeöffnungen Gewebewinkel, innen mit Kunststoffwinkel verstärkt, als Eckarmierung und Rammschutz.

5. GRUNDIERUNG

OAbhängig von der Armierungsschicht kann eine Grundierung als Haftbrücke und Saugausgleich für die nachfolgende Putzbeschichtung erforderlich sein. Capatect Putzgrund lässt sich farblich genau auf den Deckputz abstimmen.

6. PUTZ

Die Putzbeschichtung schützt das Wärmedämm-Verbundsystem vor Witterungseinflüssen und ermöglicht die individuelle Gestaltung der Fassade. Silikonfarben; Silikatfarben; Acrylfarben

ZUBEHÖR:

Eine große Anzahl von Ergänzungsprodukten erhöht die Qualität der Vollwärmeschutzsysteme und erleichtert die Verarbeitung.

spezielles Profil mit eingebautem Band aus Glasfaserstreifen für Verbindungen System für Fenster und Türen Absorption der Verlegung < 1 mm

Verschluss aus hartem Schaum Polystyrol für versenkte Dübel Ø 70 mm

Formstabiles Aluminium-Profil mit Tropfkantenausbildung für einen sauberen Systemabschluss

Kunststoffprofil mit 13 cm, Gewebestreifen zur Ausbildung von Tropfkanten z. B. bei Balkonen, Durchfahrten etc., mit integriertem Verbindungsstift